Oktoberfest 2019

Seit letzten Samstag heißt es wieder O‘ zapft is, das größte Volksfest der Welt öffnete wieder seine Pforten. Vom 21.09.2019 bis 06.10.2019 herrscht auf dem Oktoberfest in München wieder absoluter Ausnahmezustand. Auch in diesem Jahr habe ich mir das Oktoberfest nicht entgehen lassen. Mittlerweile war es jetzt schon der 5. Besuch auf der Wiesn. Obwohl sich zum Vorjahr nie wirklich was verändert, ist es jedes Mal auf´s Neue wieder eine GAUDI dabei zu sein. Natürlich durfte auch in diesem Jahr der richtige Dresscode nicht fehlen. Das gute alte Dirndl und die Lederhose sind fast Pflicht. Mein Dirndl kennt ihr bereits vom letzten Jahr. Nach langer Überlegung habe ich mich dazu entschieden, kein neues Dirndl für den diesjährigen Oktoberfestbesuch zu kaufen. Auch meine hochgeschlossene Bluse ist dieselbe wie im letzten Jahr. Bei mir wird ein Dirndl höchstens einmal im Jahr aus dem Schrank geholt und daher habe ich auch nicht eine komplette Ausstattung von Kopf bis Fuß zuhause. Ich finde, das muss man auch nicht, dieses Jahr habe ich zum Beispiel eine graue Strickjacke von &Otherstories und dazu schwarze Schnürboots, die das Ganze Outfit noch etwas aufgepeppt haben, getragen. Ich denke, jeder von uns hat sicher das eine oder andere Stück in seinem Schrank, das sich super mit einem Dirndl oder auch Lederhose kombinieren lässt.

 

Aber was sind eigentlich die Trends und die absoluten No – Go’s für das diesjährige Oktoberfest.

Was auf keinen Fall mehr geht ist ein zu kurzes Dirndl – absolutes No – Go. Genauso wie ein Dirndl mit zu viel Strass und Glitzer, das im ersten Blick an ein Prinzessinnenkleid erinnert. Aber dafür bleibt uns in diesem Jahr ein Trend erhalten den wir bereits schon im letzten Jahr gefeiert haben. Die hochgeschlossene Bluse. Ich liebe die Teile, vor allem schauen sie auch noch superlässig aus. Ein weiterer Trend in diesem Jahr sind Statement Ketten. Ja, ab sofort dürfen diese auch zu einem Dirndl getragen werden. Auch frisurentechnisch hat sich einiges getan. 2019 stehen mehr Flechtfrisuren im Undone – Look im Vordergrund. Aber auch unsere heißgeliebten Samt– Haarreifen werden in diesem Jahr als Wiesn – Accessoire gefeiert. Und für Leute wie mich, die nicht wirklich ein Händchen für irgendwelche coolen Flechtfrisuren haben, lockere Beach – Waves gehen immer.

 

image: Pinterest

image: Instagram

image: Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest 

image: Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest 

image: Pinterest 

image: Pinterest

image: Pinterest

Keine bezahlte Werbung

Bikini Season 2019 w/ Peek & Cloppenburg

Es ist an der Zeit, besser gesagt höchste Zeit, um unsere Alltagsklamotten gegen Bikinis und Badeanzüge einzutauschen. Die Bade- und Urlaubssaison ist ja in vollem Gange. Auch wenn man seinen Badeanzug oder Bikini nur wenige Wochen im Jahr trägt, ist es wichtig, dass man sich darin wohl fühlt. Und damit Ihr für den hoffentlich bald anstehenden Urlaub auch bestens gerüstet seid, habe ich Euch heute einige coole Bikinis und Badeanzüge bei Peek & Cloppenburg herausgesucht.

Doch was sind eigentlich die angesagten Bademoden – Trends 2019?

Schon seit Anfang des Jahres werden wir regelrecht mit den verschiedensten Trends überhäuft, dass man oft schon gar nicht mehr so richtig weiß, was jetzt wirklich In ist und welche Pieces in dieser Saison nicht mehr getragen werden. Wenn ich auf der Suche nach neuen Trends bzw. neuer Bademode bin, schaue ich sehr gerne bei Peek & Cloppenburg vorbei. Hier habe ich alle Trends im Überblick und eine sehr umfangreiche Auswahl an Bikinis und Badeanzügen.

TRENDS 2019

Ein absoluter Trend im diesem Jahr sind definitiv die One – Shoulder Designs. Der asymmetrische Schnitt sorgt für den richtigen Eyecatcher bei Bikinis als auch bei den Badeanzügen. Neben den klassischen Streifen und dem Animal Print sind auch in diesem Sommer die guten alten Polka Dots nicht wegzudenken. Die High – Waist – Modelle gehören in dieser Saison zu meinen absoluten Favoriten. Durch die hochgeschnittene Bikinihose mit hohem Bund werden die Beine optisch gestreckt, ideal für etwas kleinere Frauen wie mich und hilft auch dabei, Problemzonen zu kaschieren. Auch Badeanzüge sorgen in diesem Jahr für große Aufregung. Hätte das einer von uns gedacht? Vor noch nicht allzu langer Zeit war der Badeanzug, der sofort an unsere Großmütter erinnerte, ein absolutes NO – GO. Für all diejenigen, die nicht genug von diesem Modetrend bekommen – gute Nachrichten, die Neon-Bikinis sind diesen Sommer voll im Trend.

Das war ein kleiner Einblick, welche Trends bei mir diesen Sommer auf keinen Fall fehlen dürfen. Ich habe Euch auch noch einige meiner Lieblings Produkte von Peek & Cloppenburg zum Nachshoppen herausgesucht.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sommer und genießt die Zeit!

 

Werbung

Summer Must-haves

Der Countdown läuft, in einer Woche geht für uns das erste Mal nach Griechenland. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf diesen Urlaub freue. Eine Woche nur relaxen, viel Sonne tanken und einfach mal nichts zu tun. Das ist auch der Grund, warum wir dieses Jahr schon das erste Mal im Juni verreißen. Ich bin schon sehr gespannt was uns erwartet, da es für uns Beide der allererste Trip nach Griechenland ist. Anfang des Jahres gab es schon einen Blog Post über das Hotel, in dem wir unseren Urlaub verbringen werden. Falls ihr noch irgendwelche Tipps für die Insel Kos habt, nur her damit :-).

Auf was ich mich schon besonderes freue ist, endlich meine Sommerklamotten tragen zu können. Keine dicken Jacken und Pullis mehr, die die letzten Tage und Wochen wieder vermehrt zum Einsatz kamen. Heute habe ich Euch einige coole Pieces herausgesucht, die diesen Sommer auf keinen Fall in unseren Kleiderschränken fehlen dürfen.

 

EDITED – Kleid ´Blank´, H&M – Seidenkleid, &OTHER STORIES – Ruffle Collar Cloud Print Mini Kleid, ZARA – Satiniertes Trägerkleid, EDITED – Kleid ´Rahmig, ZARA – Kleid mit Knöpfen

& OTHER STORIES – Puff Sleeve Linen Wrap Mini Dress, RESERVED – Jumpsuit, ZARA – Leinenkleid in Wickeloptik, H&M – Leinenbluse mit Ballonärmeln, ZARA – Leinenblazer mit Taschen, H&M – Weite Hose aus Leinenmischung

H&M – Knielanger Kimono, ZALANDO – Langer Kimono, ZARA – Bestickter Kimono, INTIMISSIMI – Langer Kimono, Image:Pinterest, Image:Pinterest

CHANEL – Sandalen Stoff, ZARA – Sportsandale, EDITED – Sandale ´Galina´,CHANEL – Sandalen Schnur, Image:Pinterest

DIOR – Sonnenbrille DiorClub 2, SAINT LAURENT – Sonnenbrille New Wave SL207 Jerry, SAINT LAURENT – Sonnenbrille New Wave Betty Small, LOEWE – Sonnenbrille Show, Image:Pinterest 

H&M – Lange Ohrringe, H&M – Kette mit Muscheln, CYK – Muschelkette, NEW ONE – KAURI Armband rosé vergoldet, Image:Instagram 

ZALANDO – Even&Odd Handtasche, MANGO – Runde Bambus-Tasche, MYTHERESA – Cult Gaia Ark Bamboo Small Clutch, MYTHERESA – Jacquemus Le Baci Raffig Tote, Image:Instagram

Keine bezahlte Werbung

BATIK

Das Batik Muster ist zurück und ist in diesem Frühling und Sommer das Trend-Muster der Stunde. Und an was denken wir wenn wir diesen bunten Mustermix sehen, natürlich an die wilden 70er Jahre. Auf der Welt waren die meisten von uns da noch nicht, aber von Erzählungen und auch aus Filmen weiß man, dass das Batik Muster das Liebling – Muster der Hippies war. Ursprünglich stammt die Batik-Färbetechnik aus Indonesien und feiert in dieser Saison sein Revival. Wie man auch auf Social Media sieht, wird das Trend-Muster derzeit auf und abgetragen. Der Unterschied zu damals ist, dass das Batik-Muster heute eleganter getragen wird. Früher war es ein wilder bunter Farbenmix (je bunter, desto besser), das schnell einmal an einen wilden Paradiesvogel erinnert. Das wollen wir dann doch lieber vermeiden und kombinieren das Muster 2019 besser mit einer Jeans und Blazer oder auch als Kleid mit coolen Boots.

Wichtig ist nur –  NICHT ÜBERTREIBEN

Wer sich noch nicht getraut hat, sich ein Kleidungstück mit so einem Muster zuzulegen oder zu tragen – dann nichts wie los in den nächsten Laden. Auch für diejenigen, die sich noch nicht ganz sicher sind, wie sie das Muster kombinieren sollen, ich habe euch wieder einige Inspirationen herausgesucht.

Bis bald meine Lieben und macht es gut :-).

image: Pinterest

image:Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest 

 

image:Instagram

Werbung aber nicht bezahlt!

Outfit + Styling – Tipps: Bermuda Shorts & Radlerhosen im Büro

So schön wie es auch ist, dass wir uns langsam den warmen Sommermonaten nähern und auch die letzten Wochen schon sommerliche Temperaturen genießen durften, im Büro sieht die ganze Sache aber etwas anders aus. Langsam müssen wir uns wieder an die kuschelige Wärme in unseren Büros gewöhnen. Ich glaube dieses Problem betrifft sehr viele von uns. Wenn um 06:30 Uhr morgens die Thermometeranzeige bei 33 Grad ist und man weiß, es werden mindestens noch 5 – 10 Grad dazukommen dann kann einem das Lachen schon einmal vergehen. In den letzten Jahren habe ich alle möglichen Tricks ausprobiert die mir gerade unterkommen sind, aber leider ohne Erfolg. Mittlerweile laufen bei mir drei Ventilatoren auf Hochtouren und das hilft dann doch ein wenig.

Sooo, und jetzt zum wichtigsten Part in diesem Beitrag. Welches Outfit eignet sich am besten, bei diesen unglaublich heißen Temperaturen im Büro. Was das betrifft, habe ich es richtig gut erwischt und ich habe auch fast keine Einschränkungen. Natürlich kann ich auch nicht in einer super kurzen Short erscheinen oder bauchfrei in der Gegend herumlaufen, aber ich habe keinerlei Vorgaben was getragen werden muss. Für diejenigen, die das auch frei entscheiden können, gibt es neben unseren heißgeliebten Kleidern auch noch andere coole Varianten für die heißen Tage im Büro.

Wie wäre es zum Beispiel mit Suits mit kurzen Hosen. Die lässigen Hosenanzüge, auch Powersuits genannt waren bereits im Herbst/Winter total angesagt und bleiben uns auch in diesem Sommer erhalten. Der einzige Unterschied, sie werden ab sofort mit kurzer Hose getragen. Oben ändert sich nicht viel, eigentlich gar nichts, der Blazer wird nach wie vor lang getragen, nur für unten gibt es jetzt verschiedene Varianten. Ob mit Bermudas, die wir alle nur zu gut von früher kennen oder auch mit einer Radlerhose, die auch dieses Jahr wieder ein absolutes Must – have ist.

Ich finde, dieses Outfit ist eine gute Abwechslung zu unseren luftigen Kleidern und schaut zugleich noch seriös aus. Bei den Schuhen ist fast alles erlaubt, ich persönlich ziehe das an, was mir am besten gefällt. Ob Chunky Sneakers, Cowboy Boots oder auch Slippers, das was mir gerade ins Auge hüpft, das nehme ich auch.  Ich habe wieder einige Inspiration für euch herausgesucht und vielleicht wird es beim nächsten heißen Tag ja ein Suit mit kurzer Hose.

image: Pinterest

image:Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest

image: Pinterest 

 

Werbung aber nicht bezahlt !